waibakram

waibakram

Jeden Tag

begegnet mir Neues, Interessantes, Schönes und auch Dinge, die mir nicht gut gefallen. Hier möchte ich darüber schreiben, was mir so auffällt. Wo ich gedanklich hängenbleibe. Meine "Bilder" in Worte fassen. Mein Leben in Bilder fassen.
Schreibt mir ein E-Mail, wenn Euch etwas dazu einfällt.

kein Thema

BilderGeschrieben von ameli Di, Februar 26, 2013 23:36:34


Regentag

BilderGeschrieben von ameli Sa, Mai 12, 2012 19:01:09

Ich halte es nicht für gesundheitsförderlich, mit Halsweh, Ohrenweh und Schnupfen Spaziergänge zu machen. Glücklicherweise hält es der Hund nicht für nötig, bei strömendem Regen länger draußen herumzulaufen. Er bevorzugt seinen trockenen Platz auf dem Teppich. Gelobt sei der Regen.

Vollmond

BilderGeschrieben von ameli Di, Februar 07, 2012 23:28:03

Mir ist schon wieder ein Eintrag verloren gegangen beim Hochladen, ich mag jetzt nicht noch einmal schreiben. Es ging um die ausgefallene Heizung und um die Kälte momentan. Sozusagen die Kurzfassung des eigentlichen Textes. Eine Kurzfassung, die nicht zur Verbesserung der Textqualität geführt hat.
Ich lese zur Zeit einiges über die Bearbeitung von Texten und Verbesserung der Textqualität. Kürzen wird immer propagiert, um den Text zu verbessern und greifbarer zu machen. Ich habe da manchmal so meine Zweifel.

Dezemberrosen

BilderGeschrieben von ameli Fr, Dezember 09, 2011 17:47:41
Rosen sind verknüpft mit Schönheit und Duft. Rosen werden mit Weiblichkeit und Sanftheit in Verbindung gebracht. Rosenduft mit Betörung. Gekaufte Rosen haben sie nicht, sie wurden entfernt. Das verkauft sich besser. Die Dornen.Wehrhaftigkeit, Abgrenzung, Schutz.Wer schon Rosen bescheiden musste, kann ein Lied davon singen. Kletterrosen und hohe Strauchrosen sind besonders heimtückisch. Lege dich nie mit einem Rosenzweig an, er schreckt auch vor blutigen Verletzungen nicht zurück.

Tunnelblick

BilderGeschrieben von ameli Di, März 22, 2011 21:51:39

Heute war bestes Fotowetter für mich. Und ich habe mich entschlossen, einmal ohne Fotoapparat auf den Berg zu gehen, sozusagen Fotofasten, wo wir doch gerade in der Fastenzeit sind. Weil mir aufgefallen ist, dass ich meine Umgebung ständig nach fotofähigen Bildern abscanne. Andere Wahrnehmungen geraten dadurch eher etwas ins Hintertreffen. Und um die Einseitigkeit der Wahrnehmung einmal zu unterbrechen, bin ich heute "ohne" spazieren gegangen und habe versucht, meinen Fotoblick abzustellen. Das war gar nicht so einfach. Es ist schon interessant, wie sehr man sich auf eine bestimmte Art, die Welt anzuschauen konditionieren kann. Und wie schwer es fällt, diesen Blick wieder abzustellen. Ich denke, dasselbe gilt für alle Begegnungen mit der Umwelt oder auch mit inneren Erfahrungen. Wir sind von unseren Gewohnheiten geprägt und merken gar nicht, dass wir dadurch in Einseitigkeiten geraten können, die uns vielleicht manchmal auch hinderlich sind, weil sie uns den Blick auf unser ganzes Handlungsspektrum verstellen.

vergessen

BilderGeschrieben von ameli So, Februar 14, 2010 11:58:54
Dieses Bild hat viele Jahre bei mir unter einem Vorhang gehangen. Heute habe ich es hervorgeholt.

Noch eine Serie

BilderGeschrieben von ameli Di, Januar 19, 2010 16:25:54
Heute habe ich noch mal eine Bildserie produziert (am Computer). Das Bild habe ich nur einmal gemalt. Ich bin erstaunt, welch unterschiedliche Ansichten man von ein und demselben Bild erhält. Wie im richtigen Leben. Es kommt darauf an in welchem Licht man die Sache betrachtet. Nur scheint manchmal die Sonne tagelang nicht.

Feuerspeiender Wolf

BilderGeschrieben von ameli Mo, Januar 18, 2010 23:12:39
Hanna sagt das ist ein feuerspeiender Wolf. Eigentlich sollte es ein Drache werden. Aber meine Malfähigkeiten sind leider begrenzt. Ein Märchen kenne ich zu dem Thema auch nicht. Deshalb lasse ich den Wolf so stehen.